Die Geschichte

Am Anfang war der „Kaiser Wilhelm“, ein Apfel aus dem Küchengarten vom Schloss Bothmer und von den Streuobstwiesen im Klützer Winkel. „Wie diese alten heimischen Apfelsorten vor dem Vergessen retten?“ fragte sich Johann Volk, der Initiator der Klützer Mosterei & Brennerei. Zusammen mit Christoph Nickel gründete er 2013 pünktlich zur Apfelsaison die Klützer Mosterei und veredelt seitdem das regionale, handverlesene und ökologisch produzierte Obst zu köstlichen Biosäften. Ein Familienbetrieb wargeboren.

Im Jahr 2015 zu Pfingsten schließlich wurde die Brennerei als Unternehmen eröffnet und das Sortiment erweitert sich seitdem um hochwertige Obstbrände, Geiste und edle Liköre. „Unsere Produkte sind hauseigen erzeugt und werden regional vermarktet. Jeder unserer Arbeitsschritte ist traditionelles Handwerk, Manufakturarbeit, verbunden mit moderner Technik. Wir setzen auf Qualität statt Masse und auf Nachhaltigkeit bei der Produktion. Und genau das schmeckt man auch!“

Philosophie

Wir kennen unsere Obstlieferanten persönlich

  • Wir bewirtschaften eigene Streuobstwiesen- und alte Hochstamm Obstbäume im Klützer Winkel
  • Holunder: Von Hof Koeneke in Heeslingen bei Zeven
  • Aronia: Vom Familie Latze Klützer Winkel.
  • Quitten: Von unserem Streuobstpartnern aus Schwerin und den Besitzern von Quittenbäumen im Klützer Winkel       
  • Pflaumen: aus dem Küchengarten von Schloss Bothmer und dem Klützer Winkel
  • Rhabarber, Johannisbeeren , Stachelbeeren und Himbeeren: Von Bio Landwirten aus der Region (z.B. Familie Lesser aus Kalkhorst) und aus Neuenhagen (Opas Bauernhof)
  • Rote Bete: Familie Lesser / Kalkhorst, Familie Altmann / Hof Hoher Schönberg, Familie Genser / Neuenhagen
  • Schöner von Boskoop, Gloster, aus dem klützer Winkel

 

Fair zum Obstbesitzer

Die Erhaltung traditioneller Streuobstwiesen aus ökologischen Beweggründen kann langfristig nur gelingen, wenn es sich für Obstwiesenbesitzer auch wirtschaftlich lohnt.

Wir wollen zur Erhaltung heimischer Streuobstwiesen beitragen, unsere Obstwiesenpartner sollen daher einen deutlichen Aufpreis für Ihr Obst bekommen. Im Gegenzug bekommen wir von unseren Partnern ungespritztes und reifes Obst geliefert. Bei der Anlieferung sortenreinen Obstes erhalten die Landwirte sogar einen zusätzlichen Aufpreis.

Bio-Zertifikat

Jährlich werden wir durch den Prüfverein Kontrollverein Ökologischer Landbau Vorholzstraße 36. D-76137 Karlsruhe .auf die Verarbeitung unserer Bio-Produkte geprüft. Unsere Kontrollnummer lautet DE-ÖKO-022. Demnach sind wir berechtigt nach Artikel 10 Absatz 1 und 2 der EU-Öko-Verordnung das EU-Bio-Zeichen zu nutzen.

Unsere Mosterei & Brennerei - Verarbeitung von Streuobstwiesenäpfeln

Äpfel von Hochstamm-Obstwiesen sind besonders geeignet, geradezu ideal, für die Herstellung von wohlschmeckenden Apfelsäften und Obstbränden. Die alten Apfelsorten, wie z.B. Gloster, Ontario, altländer Pfannkuchen, Kaiser Wilhelm, Boskoop, Grahams Jubiläumsapfel, roter Astrachan und andere sind besonders intensiv im Geschmack und Aroma und ergeben – richtig ausgereift und verarbeitet – in Saft und Maische ein ideales Verhältnis von natürlichem Fruchtzucker und Fruchtsäure.

Die handgepflückten Äpfel werden vor der Verarbeitung gründlich gewaschen. Anschließend werden auf einem Verleseband schlechte und ungesunde Äpfel ausgelesen. Dann werden die Äpfel in einer Obstmühle gemahlen und ausgepreßt. Der aus der Presse ablaufende Saft ist naturtrüb – ihm wird nichts entzogen und nichts hinzugefügt: Kein Zucker, keine Konservierungsmittel, keine Aromastoffe. Er ist naturbelassen und ungeschönt.

Zur Haltbarmachung wird der Saft pasteurisiert, d.h. für kurze Zeit auf ca. 78° C erhitzt – aus technologischer Sicht die qualitätsschonendste Haltbarmachung für die Lagerung. Die Fruchtigkeit und Frische des Saftes sowie die wertvollen Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente werden auf diese Weise weitestgehend erhalten.

Der Apfelsaft von Streuobstwiesen ist Originalsaft bzw. Direktsaft, d.h. Saft direkt aus der Frucht, und nicht aus Konzentrat durch Rückverdünnung mit Wasser hergestellt.